Archiv der Kategorie: Lebensraum Altstadt

Pressemitteilung: Aus für „Sitzen unter Platanen“

Pressemitteilung

Aus für Platanenprojekt
der Bürgerverein Bau- und Wohnkultur e. V. wird das Projekt
„Sitzen unter Platanen“ nicht umsetzen

Zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität des Marktplatzes hatte der Bürgerverein zur Förderung der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e. V. die Projektidee „Sitzen unter Platanen“ entwickelt und der Stadtverwaltung als Angebot vorgelegt. Vorgesehen war, die Tuffsteinringe zu öffnen und mit einer Holzsitzoberfläche zu versehen.

Das Angebot des Vereins an die Stadt war auch, die Finanzierung des Projektes über Spenden- und Sponsorengeldern einzuwerben und die fachliche Umsetzung ehrenamtlich zu begleiten.
Nachdem zunächst über einen Musterring debattiert und heftige Diskussionen im Bauausschuss ausgelöst wurden, gibt es jetzt von Seiten des Vereins eine klare Entscheidung:

„Uns wurde Ende Juni ermöglicht, dem Magistrat unsere Projektidee noch einmal persönlich vorzustellen. Aus diesem Gespräch liegen uns jetzt neue Beschlüsse vor.
Der Magistrat befürwortet zwar die Umsetzung von 5 Platanenringen, gleichzeitig soll der evtl. Rückbau bei der Neugestaltung des Marktplatzes mit der Bau- und Wohnkultur e. V. in einem städtebaulichen Vertrag geregelt werden“, so Veronika Kühnapfel vom Bürgerverein.

„Damit setzt der Magistrat das Zeichen, dass es evtl. eine neue Marktplatzgestaltung ohne Tuffsteinringe geben wird.
Wir hatten gehofft, dass unsere Projektidee, die übrigens schon von vielen Bürgerinnen und Bürgern gedacht wurde, als ein erster Schritt für den neuen Marktplatz gesehen werden kann.
Für ein Projekt, dass evtl. wieder zurückgebaut werden soll, können wir weder überzeugend noch seriös Spenden- und Sponsorengelder einwerben“.

Damit sind die Bedingungen für ein nachhaltiges Bürgerprojekt aus Sicht des Vereins nicht gegeben.
Das Konzept wurde der Stadtverwaltung und dem Stadtparlament zur weiteren Verwendung übergeben.

Ansprechpartnerin:
Veronika Kühnapfel, Vorsitzende
Telefon 05542 / 9538007

Tag des offenen Denkmals

Gemeinschaftlich Wohnen in einem der schönsten Denkmäler der Hochrenaissance

– Fachwerkliebhaber und Interessierte des Gemeinschaftlichen Wohnens gesucht –

Hof-Garten_EAm 13. September 2015 möchte Sie der Bürgerverein zur Förderung der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e. V. in eines der schönsten Denkmäler aus der Hochrenaissance einladen, dem Wedekind-Meinhard-Haus im Herzen der Stadt Witzenhausen, in der Ermschwerder Straße 4.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Aktionstage Gemeinschaftlich Wohnen 2015 vom Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V. sowie dem Tag des offenen Denkmals der Deutschen Stiftung Denkmalpflege statt.

Hausansicht_400Die Besichtigung des leer stehenden Wohngebäudes aus dem Jahr 1579 ermöglicht nicht nur einen Einblick in die Baukunst der Hochrenaissance, vielmehr möchte der Verein an diesem Tag zeigen, wie dieses innerstädtische Wohnhaus zukunftsweisend für Neue Wohnformen genutzt werden kann.

Anhand von ausgestellten Entwürfen und Erläuterungen vor Ort können Gespräche geführt und Kontakte geknüpft werden.
Die Architekturleistungen wurden gesponsert für das Aufmaß des Bestandes 2014 von Simone Jäger vom Planungsbüro by brübach aus Witzenhausen und für die aktuellen Vorentwürfe Neuer Wohnformen 2015 von Matthias Tunnemann vom Architekturbüro Sprengwerk aus Kassel.
Die Türen sind am 13. September von 11.00 bis 17.00 Uhr für Sie geöffnet.
Seien Sie herzlich willkommen.

Baukultur Werkstätten 2015 in Kassel

Der Verein für Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e. V. nimmt an der Veranstaltung
Baukultur Werkstätten der Bundesstiftung Baukultur teil.
Wir werden in der Projektbörse einen Informationsstand haben. Wir freuen uns über zahlreiche Besucher am 24. und 25. April in Kassel.

Bundsstiftung BaukulturDie Baukulturwerkstätten sind das zentrale Veranstaltungsformat der Bundesstiftung Baukultur. Vorgestellte Best-Practice Projekte bilden Ausgangspunkt für einen thematischen Austausch und bringen Akteure und Interessierte ins Gespräch. Eine Projektbörse und ein Rahmenprogramm in Kooperation mit professionellen Partnern ergänzen die Baukulturwerkstätten. Die Ergebnisse der Werkstätten stärken unmittelbar die Baukultur – weil sie in konkrete Projekte einfließen und in den Baukulturbericht 2016/17.

Baukultur Werkstätten 2015 in Kassel weiterlesen

Sitzen unter Platanen entwickelt sich auf dem Marktplatz Witzenhausen

Am 28. April beriet der Bau- und Finanzierungsausschuss über unseren Gestaltungsvorschlag für den Witzenhäuser Marktplatz „Sitzen unter Platanen“. Die HNA und der Marktspiegel haben bereits darüber berichtet. Im Pressespiegel finden Sie weitere Berichte zum Fortgang.

HNA_2015_02_28_Plausch unter Platanen
Artikel vom 28. Februar 2015 von HNA Redaktionsleiterin Friederike Steensen.
Marktspiegel 2015_03_11
Artikel vom 11. März von Marktspiegel Redakteurin Helga Wernhardt.

 

 

Projektidee „Sitzen unter Platanen“ beim Landeswettbewerb 2015

Mit diesem Schreiben haben wir uns beworben zur

Teilnahme am Landeswettbewerb 2015:

Städte sind zum Leben da!
ausgelobt vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 „Sitzen unter Platanen“

eine Projektidee des Bürgervereins zur Förderung der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e.V.

1. Der Entwicklungsprozess

Die Zukunftsfähigkeit einer Kleinstadt wie Witzenhausen ist unter dem Gesichtspunkt der demografischen Herausforderungen, ihrer sozioökonomischen und soziokulturellen Entwicklungen zu sehen.

Projektidee „Sitzen unter Platanen“ beim Landeswettbewerb 2015 weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Witzenhausen

Wir haben uns gerne am stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in Witzenhausen beteiligt und für die Witzenhüsser gewürzten Apfelpunsch mit Schuss, heisse Schokolade und frischen Panforte di Siena angeboten. Mit hochwertigen Genüssen und guten Gesprächen haben wir zwei schöne Tage auf dem Marktplatz in unserer Weihnachtsmarkthütte verbracht.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Weihnachtsmarkt in Witzenhausen und begrüßen Sie gerne zu unseren zahlreichen Veranstaltungen im ganzen Jahr. Die Termine finden Sie frühzeitig im Terminkalender.

Gemeinschaftliches Wohnen

Neue Wohnformen /
Gemeinschaftlich Wohnen

Gemeinschaftliches Wohnen vielleicht bald im Wedekind-Meinhardschen Haus im Stadtkern von Witzenhausen?

Neue Wohnformen drücken eine Vielfalt von Wohnprojekten aus, die alle etwas gemeinsam haben:
immer organisieren sich Menschen selbst, bilden Gruppen, gründen Vereine oder andere Rechtsformen zur Realisierung einer selbst-bestimmten Form miteinander zu wohnen.
Unterschiede bestehen darin, wann die Selbstorganisation jeweils beginnt. Auch die Begriffe variieren von selbst gewählten Nachbarschaften, Baugemeinschaften, Mehrgenerationenhäusern bis hin zu den gemeinschaftlichen Wohngruppenprojekten.

Im gemeinschaftlichen Wohngruppenprojekt geht es hauptsächlich um das gemeinsame WOHNEN und manchmal auch um das gemeinsame LEBEN. Dann unterstützen sich Menschen, um ihren Alltag gemeinsam besser organisieren zu können. Unter dem Motto „Wohnen mit Kindern“ oder „Wohnen im Alter“ werden gesellschaftliche Alternativen des Miteinanders erprobt.
„Gemeinsam statt einsam“ bietet die Chance, in einer menschlichen Gesellschaft alt zu werden, wenn familiäre und soziale Netze diese Aufgabe nicht mehr übernehmen können.

Einmal im Monat treffen sich Menschen zu diesem Thema im Zunkunftsbüro.