Archiv der Kategorie: Allgemein

Fachwerk Sprechstunde

Am Montag, 4. Juli, 18.00 bis 20.00 Uhr im Zukunftsbüro Kirchstraße 16 in Witzenhausen: Dieter Brauch, Experte für die Baustoffe Lehm und Kalk, wird für Gespräche und einen gemeinsamen Austausch zur Verfügung stehen. Gastgeberin ist Veronika Kühnapfel, Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e.V. Das Angebot ist kostenfrei.

In diesem Jahr unterstützen zehn lokale Experten die Idee des Vereins, auf Dauer ein Fachwerk Forum anzubieten. In Gesprächen mit Experten und Gleichgesinnten machen wir einmal monatlich in der Fachwerk Sprechstunde mit der Thematik der werterhaltenden Sanierung, Restaurierung oder Modernisierung vertraut. Kommen Sie hin! Machen Sie mit! Wir bitten um eine kurze Anmeldung:
05542/9538007 oder info@bau-und-wohnkultur-witzenhausen.de

Gemeinschaftliche Wohnformen

Gemeinschaftliche Wohnformen in der „Brasilia“ jetzt möglich
Die Eigentümerin öffnet die Tore der ehemaligen Zigarrenfabrik Brasilia in Unterrieden für neue Lebensentwürfe

Bereits vor zwei Jahren konnte die Brasilia für das erste Juwelenfest der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e.V. geöffnet werden. Im Juli 2014 wurde, im Rahmen eines zweitägigen Festes, erstmalig ein Nutzungskonzept für neue Wohnformen in der leer stehenden Zigarrenfabrik vorgestellt. Seitdem gibt es das Forum für gemeinschaftliche Wohnformen im Zukunftsbüro des Vereins.
„Wir können erst jetzt aktiv werden“, sagt die Eigentümerin Rosemarie Markhoff-Floros, die die Tore für neue Wohnideen sehr gern öffnet. „Mir scheint das eine sinnvolle Nutzung zu sein. Im Erdgeschoss können neben Gemeinschaftsräumen barrierefreie Wohnräume für ältere Menschen geschaffen werden, während im Obergeschoss Raum für junge Menschen in kleinen Maisonettewohnungen möglich ist“, so jedenfalls zeigt es ein Vorentwurf von Kristiane Floros, Architektin und Tochter der Eigentümerin. Vor allem geht es der Eigentümerin darum, eine Nutzung zu finden, die gut zu Unterrieden passt. Bereits zwei interessierte Gruppen besichtigten in den letzten Tagen das attraktive Kulturdenkmal mit Sanierungsbedarf.

Gemeinschaftliches Wohnen als „Lebenskonzept“ hat sich europaweit zu einer neuen etablierten Wohnform entwickelt. In selbstgewählten Nachbarschaften, Eigentümergemeinschaften, Mehrgenerationenhäusern oder gemeinschaftlichen Wohngruppenprojekten entstehen soziale, ökonomische und kulturelle Netzwerke, die „ein gutes Stück Lebensqualität“ sichern.
„Allerdings braucht es Zeit, bis sich eine Gruppe bildet und zusammenbleibt“, sagt Veronika Kühnapfel. Und „Konfliktbereitschaft gehört unbedingt dazu“ ergänzt eine Besucherin, die aus gemeinschaftlichen Wohnerfahrungen sprechen kann: „Man muss schon Spaß am Sozialen haben.“

Bei Interesse an wenden Sie sich an:
Bau- und Wohnkultur Witzenhausen e.V.
Zukunftsbüro
Kirchstraße 16
37213 Witzenhausen
Telefon 05542/9538007
Ansprechpartnerin Veronika Kühnapfel

Fit für die Zukunft

Die Bürgerstiftung Werra-Meißner hat in diesem Jahr den Wettbewerb

Mach MitMensch –
Unser Verein fit für die Zukunft“

ausgeschrieben. Wir als Bürgerverein haben uns in der Kategorie „Zusammenarbeit und Vernetzung“ beworben und wurden mit dem dritten Platz ausgezeichnet click to read more. Für unseren recht jungen Verein, der erst seit einem Jahr besteht, ist dies eine tolle Bestätigung, dass wir als Netzwerkstelle für engagierte Bürger wahrgenommen werden und unsere Unterstützung auch angenommen wird.

In diesem Sinn freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit vielen weiteren Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Gruppen, Initiativen und Netzwerken. Für ein aktives und gestaltenden Miteinander.

Mehr zum Wettbewerb und den Preisträgern erfahren Sie
in der Vereinsbröschüre der Bürgerstiftung
und im Pressespiegel auf unserer Seite.